Über mich

Die Hamburgerin mit bayrischen Wurzeln, Angela L. Forster, ist in Hamburg-Fischbek aufgewachsen. Heute lebt und arbeitet sie mit Ihrem Mann in der Nähe zum Alten Land, in der auch viele Geschichten ihrer ersten Krimireihe mit der bayrischen Kommissarin Petra Taler entstanden sind. Hier im Alten Land kennt sie fast jeden Baum und Strauch und die Bauern der idyllischen Altländer Dörfer. Die gelernte Friseurin, die immer Rechtsanwältin oder Geschichtslehrerin werden wollte, arbeitete, bis sie über den zweiten Bildungsweg in den Journalismus fand, als Friseurgesellin, Imbissverkäuferin, Büroangestellte einer Versicherung und als freie Mitarbeiterin für die Lokalzeitung an ihrem Heimatort, wie in einer Tochterfirma Axel Springers.

Da der Weg zur Rechtsanwältin verschlossen blieb – das Leben spielt seine eigenen Schicksalskarten – begann sie Kurzgeschichten für Zeitschriften und Zeitungen zu schreiben. Viele ihrer Geschichten gewannen Preise. Unter anderem die Auszeichnung und Würdigung – Literarische Forum der Meister Akademie für Künste und Wissenschaften zu Husum e.V. für die Kunst des belletristischen Schreibens und das schriftstellerische Talent. Heute arbeitet Angela L. Forster neben ihrer schriftstellerischen Tätigkeit als Leiterin einer Kindergruppe.

Ihre große Leidenschaft gilt dem Krimischreiben, in denen sie in die Gedanken der Mörder eintaucht und jedes Mal über die Abgründe, die sich ihr beim Schreiben auftun, selbst überrascht ist. So entstand auch ihre zweite Krimireihe aus der Lüneburger Heide mit ihrer Kommissarin Inka Brandt. Aber auch Kinderbücher, Liebesromane, eine Kriegsgeschichte, die zuende geschrieben und ein Sachbuch, das überarbeitet werden möchte, fesseln ihre Gedanken.

Angela L. Forster sagt über sich selbst: Wenn ich mich nicht ab und zu bewegen, schlafen, essen und Alltagsdinge erledigen müsste, würde mich niemand vom Schreibtisch lösen können.

Ihre zweite Liebe, außer dem Schreiben, gehört dem Meer, an dem, wenn es die Freizeit erlaubt, sie mit ihrem Mann lange Spaziergänge unternimmt. Ihr Traum ist ein kleines Häuschen als Altersruhesitz an Nord- oder Ostsee. Vielleicht wird er ja eines Tages Wirklichkeit.